Oft bekomme ich die Frage gestellt, warum ich auf der Straße fotografiere, was mich reizt an der Streetfotografie…

Die Straßenfotografie ist vielleicht die letzte Bastion eines fotografischen Genres, in denen es keine Rolle spielt, welche Ausrüstung Du hast oder welche Art von Fotografie Du machst. Ich habe andere Fotografen aus den Bereichen Landschafts-, Natur- und Porträtfotografie kennen gelernt, sie alle haben gesagt, dass die Straßenfotografie greifbare positive Effekte hat. Die “Straße” ist ein wahres Theater der ständig wechselnden Bedingungen, die dazu beitragen, unsere intuitiven fotografischen Fähigkeiten zu schärfen und zu verfeinern.

Menschen, Licht, Geometrie, die Wechselbeziehung zwischen Subjekten und ihrer Umgebung, Gestik, Ausdruck und natürlich Komposition sind alles Elemente, die immer im Spiel sind. Henri Cartier-Bresson, der vielleicht bekannteste Straßenfotograf aller Zeiten, definierte seinen “decisive moment” (den Moment, in dem er auf den Auslöser drückte) als “die gleichzeitige Erkennung der Bedeutung eines Ereignisses in Bruchteilen einer Sekunde sowie einer präzisen Organisation von Formen, die diesem Ereignis seinen angemessenen Ausdruck verleihen”.

In der heutigen Zeit, in der es einfach ist, tausende von Fotos digital zu machen und alles zu fotografieren, was einem vor die Linse fällt, wo man sein Smartphone, dass man meistens eh schon in der Hand hat, nimmt und einfach sinnlos Fotos macht, ich frage mich dauernd, was machen die Leute mit den Fotos später, schauen sie sich die Fotos nochmals an, werden sie ausgedruckt, oder nur wieder gelöscht?

Bei der Straßenfotografie ist es komplett anders, da geht es darum, das Bewusstsein zu schärfen und um sich entscheidende Gedanken darüber zu machen im Vorfeld, was wir fotografieren wollen.

So sehr es bei der Straßenfotografie auch um schnelle Reaktionen gehen kann, so oft geht es doch darum, sich bewusst zu sein, was wir fotografieren wollen und oft muss man sehr geduldig sein, um das Bild zu bekommen, nach dem wir suchen.

Die Straßenfotografie hat mein Gespür für Intuition und Bewertung einer Szene gestärkt und mir geholfen, eine klare Vision für meine Fotos zu entwickeln.


Du möchtest keinen Eintrag mehr verpassen?

Dann trage Dich hier ein und Du bekommst eine Nachricht, wenn es einen neuen Blog-Eintrag von mir gibt.